Alexandra JS | Om Kärlek

17. September - 9. Oktober, 2022

Am 17. September eröffnen wir die Deutschlands erste Solo-Austellung Om Kärlek / Über die Liebe von Alexandra JS .

Kärlek bedeutet auf Schwedisch Liebe. Die Künstlerin setzte sich in der Serie nicht nur mit der romantischen Liebe auseinander, aber vor allem mit der Mutterschafts-, Eltern-, Freundschaftsliebe u.a.

Die Acrylleinwände repräsentieren Gefühle in lyrischer Abstraktion, einem schmalen Zweig der abstrakten Malerei, der aus dem französischen abstrakten Expressionismus hervorgegangen ist.

Die Bilder bilden oft bei dem Betrachter Assoziationen zu Wolken oder Meeres-landschaften. Die Künstlerin sagt selbst sie malt Poesie, da alle Werke auf der Grundlage von poetischen Texten entstanden sind oder ihnen nachträglich zugeschrieben wurden. Ihre Werke veranschaulichen, wie Emotionen aussehen könnte, wenn sie sichtbar wären.

Alexandra hat die saften Maltechnik jahrelang erforscht und ausgeprobt um die sanften Effekte und die Übergänge zu erreichen. Alle Bilder wurden mit Acrylfarben gemalt, wobei sie nur Pinsel als Werkzeug verwendet. Die Inspirationen sammelt die Künstlerin seit ihrer Jugend, seitdem sie von der Porträt- und Naturmalerei des 18. Jahrhunderts fasziniert ist.

 

Meine größte Inspirationsquelle ist zweifelsohne das Leben. Alles, vom Gefühl, die Füße an einem Sommermorgen auf einen warmen Holzboden zu setzen, bis hin zu größeren existenziellen Fragen wie “Was bedeutet das Leben wirklich?”

Ich denke oft über existenzielle Fragen nach, über gesellschaftliche Strukturen, über die Triebfedern verschiedener Menschen und darüber, warum sie so denken, fühlen und tun, wie sie es tun.

Kurzum, die unterschiedlichen Lebensschicksale der Menschen inspirieren mich.

Nach vielen Jahren der psychischen Erkrankung bemühe ich mich, durch meine Kunst den Zugang zu manchmal schwierigen Gesprächsthemen zu öffnen. Und dass die Menschen sich in ihren Gefühlen weniger einsam fühlen, wenn sie darüber sprechen, wie sie die Welt und das Leben erleben.

 

Alexandra wurde 1991 in Helsingborg in Schweden geboren. Seit 10 Jahre lebt sie in Stockholm, wo sie ein Studium an der weltbekannten Kunstakademie Konstfack absolvierte.

Seitdem ist sie als Künstlerin tätig und hat schon in dem Portfolio mehrere Ausstellungen in Skandinavien verzeichnet.

2022

AAF Stockholm, Schweden

Romele Kunsthall, Stockholm, Schweden

Art Nordic, Copenhagen, Dänemark

Artist Arena, Stockholm, Schweden

Galerie Upsala, Uppsala, Schweden

2021

Juste Gallery, Stockholm, Schweden

Galerie Hind, Stockholm, Schweden

 

Die Künstlerin ist in weltweiten und namenshaften schweidschen privaten Kunstsammlungen vertreten.

Künstlerin Portfolio

Ausgewählte Kunstwerke

Begleitende Events: